TPL_IT_SEARCH

Silvio Wirth

SilvioWirthGeboren bin ich 1970 in Rumänien. Seit 1985 lebe ich in Deutschland, jetzt in einem Bauernhof in der Nähe von Berlin mit Gemeinschaft, Frau und Kindern.
Ich übe nun seit über 17 Jahren Tantra und Yoga. Tantra ist für mich spiritueller Weg und zentraler Lebensinhalt.

Seit 11 Jahren bin ich auch als Tantra-Lehrer mit meinem Secret-of-Tantra-Institut tätig und habe in ca. 200 Seminaren etwa 2000 Menschen in Kontakt mit der tantrischen Lebenswelt inspiriert.
Zur Zeit leite ich das Institut mit meiner tantrischen und weltlichen Gefährtin und Frau Mara Fricke-Wirth.

Mein erster Tantralehrer war Lucian Loosen, von dem ich unter anderem die Verbindung von Tantra und Yoga gelernt habe, mit dem ich aber aufgrund  verschiedener Tantra-Ideale heute nicht mehr zudammenarbeite. In dieser Zeit inspirierten mich auch Andro Rothe und Advaita Maria Bach mit ihrem Ansatz.
Durch Helmut Poller kam ich in Kontakt zu der buddhistischen Vajrayana-Praxis, die er mir mit seinen unkonventionellen und großzügigen Erläuterungen schnell nahe bringen konnte.
Auf Gomera lernte ich durch Zufall den durch eine Kundalini-Erfahrung Erleuchteten Edgar Hofer kennen, der sich sowohl mit tantrischem Yoga als auch mit Satsang-Advaita auskennt. Zu Edgar ist mittlerweile eine Freundschaft entstanden.
Ein anderer wichtiger Lehrer ist Aba Aziz Makaja, der in Kraotien lebt und mit seiner Komaja-Methode einen eigenen und ganz originellen Ansatz verfolgt, mit dem er die Gedanken des integralen Tantra schon weitgehend vorweggenommen hat. Seine Ideen haben einen großen Einfluss auf die Ernsthaftigkeit und Tiefe meiner Arbeit.

Ich bin Diplom-Psychologe und Heilpraktiker für Psychotherapie und bin als Coach, Therapeut und Autor tätig. Ich bin diplomierter Yogalehrer; meine Ausbildung habe ich beim Yoga-Vidya-Institut Bad Meinberg gemacht, wo ich sehr vieles über Yoga und Tantra gelernt habe (Shivanandas negative Einstellung zur Sinnlichkeit und Sexualität lehne ich allerdings ab). Ich habe zwei Jahre Zen praktiziert und habe Erfahrungen mit Dzogchen (dies vermittelt durch James Low und Keith Dowman).

Meine Lebensweg hat mich konsequent zu einem Leben in Gemeinschaft geführt. 1996 habe ich mit anderen das Gemeinschaftsnetzwerk Noyana gegründet. 1998 sind wir in Köln zum gemeinsamen Leben und Arbeiten zusammengezogen. Unser Weg führte uns auf mehreren Stationen zu unserem jetzigrs Wohn- und Tätigkeitsort, der Hofgemeinschaft Lübnitz. Dort lebe ich mit 25 weiteren Erwachsenen, im Haus mit meiner Gefährtin und Kindern. Meine erste Frau und mein Sohn leben mit der neuen Familie ein Stockwerk höher, wir sind immer noch partnerschaftlich verbunden.
Ein wichtiges Anliegen in meinem Leben ist, die Liebe mit mehreren Menschen zu teilen. Daher engagiere ich mich auch für die Belange der Polyamorie.

Geistig beschäftige ich mich mit der tantrischen Literatur und Geschichte und lege Wert darauf, dass Tantra eine ehrwürdige Tradition ist, aus der ich reichlich schöpfen darf. Meine Seite www.tantra-tradition.de leuchtet diese Möglichkeiten in aller Ausführlichkeit aus.
Meine Seite www.tantra-literatur.de soll helfen, geeigente Literatur zu finden für unterschiedliche Fragen zum Themengebiet.

Seit 1992 beschäftige ich mich mit dem geistigen Raum der integralen Bewegung: über Jean Gebser bin ich zum Werk Ken Wilbers gekommen, das meine Sicht auf die Welt und den Menschen grundlegend geändert und transformiert hat.
So ist es mir auch ein Anliegen geworden ist, Tantra auf integral informierte Weise neu zu formulieren und mit der klugen Idee der integralen Lebenspraxis zu verbinden.

TPL_IT_ADDITIONAL_INFORMATION